Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e.V.

Landesgruppe Westfalen

Aktuelle Informationen aus der Landesgruppe Westfalen !







Deutsche Meisterschaft der Riesenschnauzer

Die Landesgruppe Westfalen gratuliert Alfons Nelling mit seinem Riesen „Claus-Dietrich vom Schwedenspeicher“ zum 4. Platz mit 98/80/87 a = 265 Punkten bei der DM der Riesenschnauzer in Geldersheim !

NACHRUF Dieter Kürschner

NACHRUF

 

Dieter Kürschner

 

*25.12.1939 + 14.01.2016

 

 

Wir sind sehr betroffen über den plötzlichen Tod von unseres
Vereinskollegen Dieter Kürschner.

Er war seit 1973 Mitglied der Ortsgruppe Bielefeld e.V.
Dieter verbrachte sehr viel Zeit mit seinen Hunden im Leistungssport

Dieter war sehr erfolgreich auf Prüfungen und war immer mit
Rat und Tat für einen da.

Dieter wurde mit der PSK-Ehrennadel, mit dem PSK Emblem mit
Goldbuchstaben, VDH Ehrennadel und VDH Gold ausgezeichnet.

Er war zu Recht Ehrenmitglied im PSK.

Wir werden Dich alle sehr vermissen.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Im Namen des Vorstandes der OG Bielefeld e.V

Karin Johannesmeier 1.Vorsitzende

Erfolgreichster Ausstellungshund Formular (3)

Für die Ehrung der erfolgreichter Ausstellunghund, bitte das Formular an ...

 Willi Olschewski

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 

pdfPunktesystem_erfolgreichster_Hund_LG.pdf

„Erlaubnispflicht für gewerbsmäßige Hundeausbildung nach § 11 Abs. 1 Nr. 8 f

Sehr geehrte Damen und Herren Vorsitzende,

 

wie Ihnen ja bereits im Rundschreiben 03-2014 mitgeteilt, hat in den letzten Wochen die Veränderung des Tierschutzgesetzes vermehrt zu Nachfragen geführt.

Es geht inhaltlich um die Erlaubnispflicht zur gewerbsmäßigen Hundeausbildung nach § 11 Abs. 1Nr. 8 f Anschließend finden Sie ein Rundschreiben des VDH vom 19. Mai 2014 zum Thema mit der Bitte um Beachtung.

 

Veränderung des Tierschutzgesetzes § 11 Abs. 1Nr. 8 f

Rücktritt als HZB

Sehr geehrte Damen und Herren, unüberwindbare Unstimmigkeiteninnerhalb des Vorstandes haben mich dazu bewogen mein Amt als HZB aufzugeben.

Ich möchte mich für die überwiegend gute Zusammenarbeit mit den Landesgruppenzuchtwarten und den Rassebetreuern bedanken.

Mein besonderer Dank gilt den Mitarbeitern der Geschäftsstelle für ihre geleistete Arbeit.

Ich bitte meinen Rücktritt an die Ortsgruppen weiter zu geben , damit bis zur Klärung wie das Amt weiter geführt werden soll, alle Anfragen an den Vorstand gesendet werden.

 

 

Grüße

Albert Probst